Daimler 1885 Modellmotor, Replika im Maßstab ca. 1:3

Jens Ehrlichmann    13.01.2013 - 10:24

Re: Daimler 1885 Modellmotor, Replika im Maßstab ca. 1:3 Hallo


Das Glas hatte ich Gestern mit 2-K-Kleber an das Ober- und das Unterteil geklebt. Nachdem der Kleber ausgehärtet ist müsste der Öler dicht sein.
Nun konnte ich die Schraube rausdrehen und mit einer Spritze Öl einfüllen.

Und so schaut der Öler am Motor aus.





Leider hat der Öler keine Funktion und dient nur der Optik.


MfG Jens

Jens Ehrlichmann    19.01.2013 - 15:04

Re: Daimler 1885 Modellmotor, Replika im Maßstab ca. 1:3 Hallo

Zuerst habe ich alle Teile für den Auspuff hergerichtet. Ein kleines Teil aus Alu, zwei Schrauben M 2,5 , einen Flansch (schon angelötet) und das Rohr.
Das Rohr hat einen Außendurchmesser von 8mm und einen Innendurchmesser von 7mm.



Jetzt ist der Motor schon 32cm hoch.



Das kleine Alu-Teil wird unter dem Zylinderkopf an den Flansch geschraubt. Ich denke mal das das bei dem Gussteil nicht umgesetzt werden konnte.
(Bevor ich den Motor später lackiere werde ich das Alu-Teil noch verspachteln.)





MfG Jens

Jens Ehrlichmann    24.01.2013 - 16:15

Re: Daimler 1885 Modellmotor, Replika im Maßstab ca. 1:3 Hallo

Heute ist der erste Teil vom Vergaser an der Reihe.

Rohr, Vergaser Gehäuse (gebogenes Rohr), Vergaser Hauptdüse, Vergaser Düsennadel, Feder und Düsennadelhalter


Die drei Rohre habe ich zusammengelötet und die Nadel habe ich in den Halter geklebt.


Die Feder aufstecken und den Düsennadelhalter einschrauben. Damit ist der erste Teil des Vergasers fertig.


Und so schaut dieses Bauteil an seiner Position am Motor aus.


Damit der Motor später richtig funktioniert ist der Konstrukteur beim diesem Teil vom Vergaser vorm Original abgewichen.
Wenn ich mein Modell starten will muss ich unten an die Düse einen Schlauch aufstecken, dessen anderes Ende später direkt in den Tank gesteckt wird.
Beim Original gibt es diese Düse so, an dieser Stelle nicht. Auch der Schlauch gehört da eigentlich nicht hin. Aber für einen funktionierenden Motor muss man wohl Kompromisse eingehen.


Zum Schluss noch etwas zur Funktion der Düse.
Dreht man an dem Rad (1) verändert sich, durch das Gewinde, die Position der Nadel (2) zu dem Durchlass / Loch (4).
Wenn jetzt Luft durch den Zylinder angesaugt wird, strömt es an der Querbohrung (3) vorbei.
Je nachdem wie die Nadel eingestellt ist, wird mehr oder weniger Benzin angesaugt.



MfG Jens

Jens Ehrlichmann    25.01.2013 - 17:09

Re: Daimler 1885 Modellmotor, Replika im Maßstab ca. 1:3 Hallo

Vergaser Teil 2

Heute habe ich das erste Bauteil für die Luftregulierung hergestellt.
Luftregler Gehäuse (L= 26mm D= 10mm), Rohr (L= 22mm D= 6mm), Gewindehülsen M2


Die Einzelteile wurden dann verlöten.


In der Drehbank konnte ich jetzt das Rohr durchbohren, welches ich in das Gehäuse gelötet hatte.


Und zum Schluss das fertige polierte Bauteil.



MfG Jens

Jens Ehrlichmann    01.02.2013 - 15:11

Re: Daimler 1885 Modellmotor, Replika im Maßstab ca. 1:3 Hallo

Um den 2. Teil vom Vergaser fertig zu stellen fehlen jetzt noch Luftregler-Einsatz und der Luftregler-Deckel.

Den Einsatz habe ich aus zwei Teilen zusammengelötet. Die Markierungen im Deckel habe ich graviert.

In den Luftregler konnte ich den Einsatz reinstecken und den Deckel draufschrauben.


Über den Hebel kann ich nun die Luftzufuhr einstellen.


Je nachdem wie die Bohrung im Einsatz, zu dem Rohr im Luftregler steht, kann ich jetzt Stufenlos die Luftzufuhr regeln.


Zum Schluss konnte ich Baugruppe vom 2. Teil des Vergasers auf den 1. Teil stecken.




MfG Jens

Jens Ehrlichmann    07.02.2013 - 19:49

Re: Daimler 1885 Modellmotor, Replika im Maßstab ca. 1:3 Hallo

Den Deckel vom Vergaser habe ich jetzt noch einmal neu angefertigt.
So schaut er im Original aus.


Mit einer Graviermaschine habe ich den neuen Deckel graviert.


Und so schaut der neue Deckel jetzt aus.


Jetzt musste ich noch ein paar Rohre biegen. Dazu habe ich mir eine Rohrbiegevorrichtung gekauft.
Das passende Biege-Rad für die 6mm Rohre habe ich mir aus Messing gedreht.




So schaut das Ergebnis aus.


Die Rohre konnte ich dann mit den Hülsen verlöten.



Und zum Schluss konnte ich alle Teile an den Motor montieren.









MfG Jens

Jens Ehrlichmann    10.02.2013 - 17:16

Re: Daimler 1885 Modellmotor, Replika im Maßstab ca. 1:3 Hallo

Weiter geht es jetzt mit einem Halteblech für einen Behälter.


Die drei Einzelteile habe ich verlötet.




Und jetzt konnte ich das Halteblech an den Motor schrauben.




Als nächstes habe ich einen großen Behälter (Durchmesser 35 mm, Länge 80mm) und eine kleinen (Durchmesser 20 mm, Länge 35mm) gedreht.
Classic-motors.at hat bei seinem Modell die Behälter aus Blech zusammengelötet. Meine Drehteile gefallen mir aber besser.




Die Einzelteile können ineinander gesteckt und mit einer Gewindestange verschraubt werden.

Über die Funktion dieses Behälters, beim Original Motor, kann ich nichts sage. Der Behälter wird zum Betrieb meines Modell - Motors nicht benötigt.


MfG Jens

Jens Ehrlichmann    12.02.2013 - 18:25

Re: Daimler 1885 Modellmotor, Replika im Maßstab ca. 1:3 Hallo

Da ich keinen Teilapparat besitze musste ich mir mal wieder mit einer Schablohne behelfen um die Löcher für die Nieten anzukörnen.


In die Löcher habe ich dann die Nieten geklebt.


Und jetzt konnte ich den Behälter ans Modell schrauben.







MfG Jens

Jens Ehrlichmann    15.02.2013 - 17:32

Re: Daimler 1885 Modellmotor, Replika im Maßstab ca. 1:3 Hallo

Heute ist die Lieferung mit dem Akku, den Kabeln und der Glühkerze gekommen.


Die Glühkerze


Wenn ich jetzt den Akku anschließe glüht die Kerze.


Hier könnt ihr sehen wo die Glühkerze in den Zylinderkopf geschraubt wird.


Ansonsten habe ich die letzten Tage schon einmal alle Einzelteile für den Tank hergerichtet.



MfG Jens

Jens Ehrlichmann    16.02.2013 - 16:20

Re: Daimler 1885 Modellmotor, Replika im Maßstab ca. 1:3 Hallo

Die Einzelteile, für den Tank, habe ich verlötet. Anschließend konnte ich das Bauteil an mein Modell montieren.






Wenn ich am Ende den Motor laufen lassen will, muß ich den Tank mit dem Vergaser mit einem Schlauch verbinden.

So kann das Benzin aus dem Tank über den Vergaser angesaugt werden.


MfG Jens

Jens Ehrlichmann    22.02.2013 - 13:24

Re: Daimler 1885 Modellmotor, Replika im Maßstab ca. 1:3 Hallo


Heute baue ich das Brennergehäuse.
In dem Gehäuse befand sich beim original der Brenner, der das Glührohr erwärmte und gleichzeitig, die einströmende Luft, die über der Flamme durch das Rohr angesaugt wurde, vorwärmte.
Bei meinem Modell befindet sich die Glühkerze in dem Gehäuse.

Das erste Blechteil habe ich aus 0,5 mm Messingblech angefertigt.


Anschließend habe ich das erste Blech gebogen. Und zwei Seitenteile ausgeschnitten.


Die Bleche habe ich dann verlötet und verschliffen.


Fehlen noch die restlichen Kleinteile.


Der fertige Brennerkasten.
Geschlossen:


Offne:


Zum Schluß habe ich alles an mein Modell geschraubt.










Jetzt fehlt nur noch da Typenschild und eine Benzinleitung dann ist mein Modell fertig.


MfG Jens

Jens Ehrlichmann    23.02.2013 - 09:11

Re: Daimler 1885 Modellmotor, Replika im Maßstab ca. 1:3 Hallo

Jetzt habe ich noch ein Typenschild graviert.
Zwar habe ich nur auf einigen wenigen Original-Photos ein Typenschild vorgefunden. Aber dieses kleine Detail hat mir so gut gefallen das ein solches Schild auch auf meinen Motor musste.

Dazu habe ich mir zuerst eine Schablohne, nach einem Originalphoto, ausgeschnitten. Alleine zum ausschneiden der einzelenen Buchstaben habe ich 2 Stunden gebraucht, die ich dann auf eine Trägerplatte aufgeklebt habe.

Mit dieser habe ich auf einer Graviermaschine ein 0,5mm Messingblech 0,1 mm tief graviert.
Den Stichel den ich zum gravieren verwendet habe hat eine Schneide von 0,1 mm.

Mein Typenschild ist 16 x 10 mm.





MfG Jens

Jens Ehrlichmann    26.02.2013 - 17:51

Re: Daimler 1885 Modellmotor, Replika im Maßstab ca. 1:3 Hallo

Als erstes habe ich in mein Typenschild noch 4 Nieten gelötet.


Das sind jetzt die letzten Einzelteile für meinen Motor.


Und so schaut die fertige Benzinleitung aus.


Und am Modell.





Und zum Schluß noch ein paar Bilder vom fertigen Daimler.

















Die nächsten Tage werde ich mal einen ersten Versuch starten den Motor zum laufen zu bringen. Eventuell muss ich noch ein paar kleine Veränderungen am Vergaser oder der Luftzufuhr vornehmen.
Ich werde euch über meine Versuche auf dem Laufenden halten und ein Video einstellen sobald er läuft. Danach werde ich den Motor dann noch lackieren.


Ich hoffe ihr hattet Spaß an meinem Modell und euch hat der Baubericht gefallen.


MfG Jens

mbc112    09.03.2013 - 14:45

Re: Daimler 1885 Modellmotor, Replika im Maßstab ca. 1:3 Just unbelievable...pure craftsmanship :shock::shock:

Jens Ehrlichmann    15.03.2013 - 22:10

Re: Daimler 1885 Modellmotor, Replika im Maßstab ca. 1:3 Hallo

Er läuft!!!

Benötigtes Material:
Super Benzin, Zweitakter Öl, Batterie, Kabel und Bohrmaschine mit Gummirolle.


Heute habe ich den ersten Probelauf gestartet.
Ich muß zugeben ich war mir nicht sicher ob er anspringt und läuft.
Bei dem ersten Versuch mit der Akkubohrmaschine war anscheinend die maximale Drehzahl zu gering. Mit meiner großen Bohrmaschine und einer höheren Drehzahl hat es dann gleich auf den ersten Versuch geklappt.

Aber seht selbst:
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=gkk0zDot2Ho[/youtube]


http://www.youtube.com/watch?v=VqDijTtHHjU&


MfG Jens

mbc112    16.03.2013 - 07:12

Re: Daimler 1885 Modellmotor, Replika im Maßstab ca. 1:3 Congratulations for this remarkable work !!! Hats off to you :D

Jens Ehrlichmann    18.03.2013 - 18:32

Re: Daimler 1885 Modellmotor, Replika im Maßstab ca. 1:3 Hello mbc112

Quote by mbc112
Congratulations for this remarkable work !!! Hats off to you :D

Thank you for your congratulations.
I am glad that you like my model.

Jens

Stefan Zahm    23.03.2013 - 20:11

Re: Daimler 1885 Modellmotor, Replika im Maßstab ca. 1:3 Großartige Leistung Jens, bin tief beeindruckt!!
Finde es immer wieder toll, wie du deine modellbauerische Kunstwerke hier vorstellst.
Bin schon jetzt auf dein nächstes Projekt gespannt.

Schöne Grüße aus dem Saarland
Stefan

Jens Ehrlichmann    26.03.2013 - 17:44

Re: Daimler 1885 Modellmotor, Replika im Maßstab ca. 1:3 Hallo Stefan

Schön das dir mein Baubericht gefallen hat.

Quote by Stefan Zahm
...
Bin schon jetzt auf dein nächstes Projekt gespannt.


Den Sommer über werde ich wieder eine Pause einlegen. Im Herbst werde ich dann wahrscheinlich wieder mit meinem "Ford Modell T" weitermachen, leider nichts für`s MB-Forum.
Wenn er dich aber trotzdem interessiert, hier mal ein Link zu meinem Baubericht.
http://www.modellboard.net/index.php?topic=37804.0


MfG Jens
Open forum Members onlyTopicsAnnouncements