Ein Mercedes-Benz Rekord fast für die Ewigkeit

Klaudija Liedy    24.01.2018 - 14:32

********** for English version, please see below **********

Inspiration bis heute

Caracciolas 432,7 km/h auf öffentlicher Straße am 28. Januar 1938: ein Mercedes-Benz Rekord fast für die Ewigkeit

Mit dem Mercedes-Benz W 125 Zwölfzylinder-Rekordwagen stellt Rennfahrer Rudolf Caracciola am 28. Januar 1938 den weltweit gültigen Geschwindigkeitsrekord auf einer öffentlichen Straße auf: 432,7 km/h erreicht er auf der Autobahn zwischen Frankfurt am Main und Darmstadt über einen Kilometer mit fliegendem Start. Überschattet wird der Erfolg vom tödlichen Unfall des Konkurrenten und Auto-Union-Rennfahrers Bernd Rosemeyer am gleichen Tag. Die Faszination Hochgeschwindigkeit hat dennoch bis heute nichts verloren: Gebrochen wird der Rekord erst fast 80 Jahre später im November 2017. Ungebrochen ist die Begeisterung für die Ästhetik und den technischen Pioniergeist der Marke. Ein spannendes Kooperationsprojekt des Mercedes-Benz Designbereichs mit der Hochschule für angewandte Wissenschaften München hat sich mit der gestalterischen Neuinterpretation solcher Weltrekordwagen beschäftigt – zeitgemäß konzipiert für innovative Elektroantriebe.

      
Weitere Informationen finden Sie im Anhang.
************************************************

Inspiring to the present day

Caracciola’s 432.7 km/h on a public road on 28 January 1938: A Mercedes-Benz record for practically all time

On 28 January 1938, driving the Mercedes-Benz W 125 twelve-cylinder record-breaking car, racing driver Rudolf Caracciola established a world speed record on a public road: he reached 432.7 km/h over a flying kilometre on the autobahn between Frankfurt am Main and Darmstadt. A shadow was cast on this success by the fatal accident of a competitor, Auto Union racing driver Bernd Rosemeyer, on the same day. Nonetheless, the fascination for high speed has lost none of its appeal to this day: the record was only broken almost 80 years later, in November 2017. What remains unbroken is the enthusiasm for the aesthetic appeal and technical pioneering spirit of the brand. An exciting cooperation project between the Mercedes-Benz design department and the University of Applied Sciences in Munich has concerned itself with the design reinterpretation of such record-breaking cars – using innovative, cutting-edge electric drive systems.


Please find further information attached.

Mit freundlichen Grüßen / Kind regards
Mercedes-Benz Classic Club Management
 
Offenes Forum Nur für MitgliederThemenAnkündigungen